Fosnocht & Maschkera – Fasching im Werdenfelser Land

Fasching, Karneval, Mardi Gras, Unsinniger Donnerstag, Rosenmontag, Weiberfastnacht, Fat Tuesday … im Werdenfelser Land hört man hier zwei ganz besondere Begriffe: Fosnocht & Maschkera. Seit Jahrhunderten wird nach altem Brauch …

Fasching, Karneval, Mardi Gras, Unsinniger Donnerstag, Rosenmontag, Weiberfastnacht, Fat Tuesday … im Werdenfelser Land hört man hier zwei ganz besondere Begriffe: Fosnocht & Maschkera. Seit Jahrhunderten wird nach altem Brauch in vielen Orten des Werdenfelser Lands jedes Jahr zwischen dem Sonntag nach Heilig Dreikönig und dem Faschingsdienstag der Winter vertrieben. Diese Zeit wird „Fosnocht“ genannt.

So kann man beispielsweise in Garmisch-Partenkirchen, Farchant, Grainau, Krün, Mittenwald und anderen Orten die Machkera bewundern, eine traditionelle Verkleidung mit großen Holzlarven. Teilweise werden auch die Maskenträger oder die Masken selbst als Maschkera bezeichnet. Nach der Traditiondürfen nur Männer Maschkera gehen. Damit sie wirklich niemand erkennt werden auch die Stimmen verstellt. Sie gehen montags, dienstags und donnerstags in sogenannte Gungln. Früher wurde in Spinnstuben zur Musik getanzt, heutzutage findet dies in Wirtshäusern und auf der Straße statt. Dort sitzen Frauen in Tracht und hoffen von den Maschkeragruppen zum Tanzen aufgefordert zu werden. Meist ist die Verkleidung bereits schon von den Vorfahren getragen worden. Es gibt zahlreiche feste, traditionelle Figuren in der Werdenfelser Fosnocht wie die Schellenrührer, Rührer, Bärentreiber, das Muiradl, Mohren oder Jacklschutzer, aber es werden auch immer wieder neue dazu erfunden.

Wenn Sie also zum Skifahren oder im Urlaub im Garmischer Land sind, sollten Sie unbedingt einen Blick auf das Närrische Treiben werfen – es lohnt sich!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.1/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Fosnocht & Maschkera - Fasching im Werdenfelser Land, 5.1 out of 10 based on 7 ratings